In Wien treffen die letzten Ausläufer der Alpen auf das östliche Flachland. Diese Kombination fördert einige herrliche Aussichtspunkte in Wien zutage. Ein Phänomen, das man in vielen anderen Großstädten in dieser Häufigkeit selten findet. Eine absolut herrliche Aussicht über Wien und Umgebung bietet der Kahlenberg.

Kombi aus Naturtreff und Tourismusmagnet

Der Wiener Kahlenberg bietet das volle Paket für alle. Ganz egal, ob Radler, Wanderer, Touristen oder Verliebte. Das Hügelplateau ist Ausgangspunkt einiger Wanderwege, auch der Stadtwanderweg 1 führt hier vorbei. In den umliegenden Wäldern bieten sich wundervolle Plätze zum Rasten und Verweilen an. Aber auch die touristische Infrastruktur lässt keine Wünsche offen.

Aussicht über Wien mit Touri-Flair

Neben der Gloriette beim Schloss Schönbrunn und dem Donauturm zählt der Kahlenberg zu den am stärksten frequentierten Aussichtspunkten in Wien. Neben der perfekten Aussicht über Wien bekommen Besucher hier jede Menge andere Angebote. Zu den Highlights zählen:

Kahlenberg Aussichtsterrasse

Gute Erreichbarkeit

Mit der Buslinie 38A kommt man unkompliziert vom Bahnhof Heiligenstadt (U4) auf den Kahlenberg. Wer mit dem Auto anreisen will, parkt am besten auf dem riesigen Gratis-Parkplatz am Kahlenberg. Zu Fuß bietet sich wie bereits erwähnt der Stadtwanderweg 1 an.

Vorsicht, stürmischer Blick über Wien!

Praktisches Detail am Rande: Besonders im Frühling und Herbst lohnt es sich, zur Sicherheit einen Pullover oder eine Jacke mitzunehmen. Auch an eigentlich warmen Tagen kann es auf dem Kahlenberg ziemlich windig sein.

Infolinks:

Fotos: diebesten.at

E-Mail für dich!

Newsletter jetzt bestellen

Facebook Button
Instagram Button
Youtube Button

weitere spannende Beiträge